DIE FOTOGRAFIN

Lern mich kennen

Ich bin Julia, deine Fotografin für einzigartige Hundeportraits im Kreis Warendorf und NRW. Auf dieser Seite erfährst du ein bisschen mehr über mich, wer ich bin und wie ich arbeite.

Zusammen mit meinem Freund und unserer Hündin Nelly wohnen wir im kleinen Beelen, mittig zwischen Münster und Bielefeld. Hier genießen wir die Ruhe und die Natur um uns herum. Nelly haben wir Anfang 2020 aus einem Tierheim in Rumänien adoptiert und sind überglücklich ihr diese Chance auf ein sorgenfreies Leben ermöglicht zu haben.

Anfangs habe ich nur die eigenen Hunde fotografiert, heute bin ich froh darüber, auch anderen Hundeeltern die Möglichkeit zu bieten, ihre Tiere verewigen zu lassen.

Oft höre ich von Hundebesitzern, dass sie irgendwann mal gerne ein Shooting hätten, aber noch viel öfter höre ich das Feedback meiner Kunden, die so glücklich sind, diesen Schritt endlich gegangen zu sein! Daher kontaktiere mich gerne, wenn du deinen Hund auch verewigen lassen möchtest. Ich freue mich auf euch!

Meine Arbeitsweise

Direkt neben unserer Wohnung im ländlichen Beelen befindet sich mein kleines Studio. Hier genießen wir beim Shooting die gemütliche Atmosphäre.

Meine Outdoorbilder nehme ich größtenteils in der Natur im Kreis Warendorf, aber auch darüber hinaus, auf. Hier kenne ich einige schön Orte, die sich perfekt für ein Hundefotoshooting eignen.

Die meisten meiner Bilder sind auch outdoor (ähnlich wie im Studio) mit einem Blitz aufgenommen worden. Das verleiht ihnen einen ganz eigenen Stil und macht sie einzigartig. Außerdem ermöglicht mir der Blitz eine noch detailreichere Abbildung deines Hundes.

Eine Kundin sagte letztens zu mir über eines ihrer Bilder: „Es sieht so aus, als könnte man ihn auf dem Bild richtig streicheln!“. Und genau das wollte ich damit auch erreichen. Dass man seinen Hund in Bildern sieht, die so echt und nahbar wirken und einem direkt ein Lächeln ins Gesicht zaubern – Mission erfüllt, würde ich sagen!

Mein Werdegang

Nach meinem Abitur 2013 habe ich zunächst eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten gemacht. 

Seit 2014 befasse ich mich intensiv mit der Fotografie und lerne stetig dazu.

Meine fotografische Ausbildung begann zunächst autodidaktisch und wurde im Laufe der Jahre durch viele nennenswerte Fotografen geprägt.

Ich nahm an mehreren Workshops und (Einzel-)Coachings teil und sammelte Erfahrung. Nicht zuletzt formte und entwickelte sich meine Fotografie durch ein einjähriges Weiterbildungsprogramm für Hundefotografen.

Durch meine Berufsausbildung lernte ich sehr viele verschiedene Hunde kennen und mit ihnen umzugehen. Heutzutage helfen mir diese Erfahrungen besonders bei meinen Hundefotoshootings. Ich kann die Hunde gut einschätzen, ihre Mimik und Gestik deuten und Vertrauen aufbauen. Auch Angsthunde sind mir bekannt, da meine Nelly leider auch dazuzählt.